Frühsymptom Depression - Stressregulation mit Kinesiologie und Aufstellungen.

Frühsymptom Depression - Stressregulation mit Kinesiologie und Aufstellungen.

Leben Sie Ihr Leben mit Freude. Spüren Sie wieder Ihre Liebe zum Leben. Freude und Liebe stärken Ihre Lebenskraft und laden Ihre Akkus auf. Wie bei den Angststörungen entstehen bei bestimmten Depressionsformen Nervenverbindungen im Gehirn. Durch bestimmte Lebenssituationen getriggert, lösen sie Reiz-Reaktionsschemata aus, die von Depressionen gekennzeichnetes Denken, Fühlen und Verhalten bewirken. Lassen Sie sich nicht mehr triggern. Kinesiologie und Aufstellungsarbeit geben Ihnen Einblick in die tiefen Ursachen Ihrer Depressionen. Lösen Sie das schmerzliche Reiz-Reaktionsschema auf.

Schwermut und Selbstzweifel über einen längeren Zeitraum zeichnen die Depression aus. Es findet sich eine krankhaft gedrückte Stimmung mit Freudlosigkeit, Interessenlosigkeit, Genussunfähigkeit, Neigung zum Grübeln, innerer Unruhe, psychomotorischer Verarmung, Antriebsminderung und Verlust von Motivation.

Bei der Entstehung einer Depression spielen meist mehrere Ursachen eine Rolle. Verluste, Belastungen und Überforderung gelten als Auslöser. Seelische Verletzbarkeit durch schmerzliche biographische Erfahrungen, biochemische Veränderungen im Gehirn, traumatische Erlebnisse in der Kindheit sowie transgenerationale Traumatisierungen in der Eltern- oder Großelterngeneration, daraus resultierende depressionsfördernde Einstellungen sowie Medikamente können eine Depression begünstigen.

Burnout wird häufig von Depressionen begleitet. Vom Ausbrennen Betroffene fühlen sich abgeschlagen, matt und müde. Sie sind gleichzeitig aber innerlich angespannt, nervös und unruhig, manchmal sogar reizbar und gelegentlich aggressiv. Sie kämpfen entweder gegen Windmühlen, am falschen Ort, mit den falschen Mitteln, oder gegen sich selbst.

Bevor sich die Betroffenen am Ende geschlagen geben, haben sie diese Kämpfe bereits hinter sich gebracht. Der Kampf gegen die zu hohen Anforderungen an sich selbst wird dabei in der frühen Phase des Burnouts nicht als Kampf wahrgenommen. Man erkennt meist viel zu spät, dass der Kampf gegen sich selbst nicht zu gewinnen und man dadurch völlig ausgelaugt ist. Probleme, die zuerst in einem einzelnen Lebensbereich auftreten, greifen im Laufe der Burnout-Erkrankung auf andere über. Konnten Betroffene in einem frühen Stadium zumindest zeitweilig Abstand von der Lage gewinnen und Entspannung finden, so wird das mit Verlauf der Krankheit immer schwieriger. Später erscheint die ganze Welt grau oder sogar schwarz. Suizidgedanken häufen sich und werden zuweilen auch in die Tat umgesetzt.

Veranstaltungsort

Haus Herbede, Von-Elverfeldt-Allee 12, 58456 Herbede

Zurück

Zum Tagesworkshop anmelden:

Anmeldebedingungen*

Anmeldebedingungen: Bei schriftlichem Rücktritt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 % der Teilnahmegebühr einbehalten. Bei schriftlichem Rücktritt bis 5 - 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist 50 % der Teilnahmegebühr fällig. Danach ist die volle Kursgebühr fällig oder Sie stellen eine(n) Ersatzteilnehmer(in). Bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung/Ausbildung ist ebenfalls die volle Kursgebühr fällig.

Themen, die aus beruflichen, familiären oder gesundheitlichen Gründen versäumt wurden, können in einem der nächsten Kurse nachgeholt werden.

Muss eine Veranstaltung vom Veranstalter abgesagt werden, werden geleistete Zahlungen an den Teilnehmer in voller Höhe zurück erstattet. Weitere Ansprüche seitens des Teilnehmers an den Veranstalter bestehen nicht.

Datenschutz*